1969 kam ich in der Schweiz zur Welt und habe schon in meiner Kindheit die Affinität zum künstlerischen Schaffen entdeckt, die eigentliche Ausbildung erfolgte aber erst im Alter von 32 Jahren beim freischaffenden, aus den USA stammenden Künstler Philip Nelson in Dornach (Schweiz).

Eine Weiterbildung erfolgte von 2005 – 2008 an der Hochschule der Künste in Bern mit dem Bachelor-Abschluss in Konservierung und Restaurierung.

Seit 2011 wohne ich in Lettland, in der Heimat meines Mannes und widme mich vor allem dem Schaffen von detailliert ausgearbeiteten, kleinformatigen Collagen und Assemblagen, deren Protagonisten, aus lettischen und russischen Zeitschriften der 1930 - 1980er Jahre entnommen, in neue Realitäten eingebunden werden, welche den Betrachter sowohl in traumähnliche, surreale Welten führen, aber nicht selten auch leicht ironische oder tiefsinnige Darstellungen von Elementen aus der Geschichte und dem Leben in der neuen Heimat beinhalten.


Einzelausstellungen und Kunstprojekte

2021 Im Herbst ist im Verlag MADRIS das in Lettisch und Englisch herausgegebene Buch "LATVIJA - TIK UN TĀ" / "IT'S LATVIA - ANYWAY" mit Minimen des Dichters Aivars Eipurs und mit Reproduktionen meiner Collagen und Assemblagen erschienen. Das Buch wurde für den Buchpreis "Zelta ābele 2021" nominiert.

2021 Vom 05. - 28.08. war die Ausstellung "Lettland - wie auch immer" mit meinen Collagen und Assemblagen und mit Minimen (Kurzprosa) des Dichters Aivars Eipurs in Dobele, im Handwerkshaus (Amatu māja) zu sehen.

2020 Ausstellung "Lettland - wie auch immer" mit meinen Collagen und Assemblagen und mit Minimen (Kurzprosa) des Dichters Aivars Eipurs im Rainis und Aspazijas Haus, Riga.

2016 Ausstellung in der Akademischen Bibliothek der Universität Lettlands zur 15-Jahresfeier der Österreich-Bibliothek und des Schweizer Lesezimmers in Riga.

2015 Ausstellung „Kosmische Traurigkeit“ mit dem Künstler Raimonds Līcitis im Museum Haus Menzendorf, Riga.

2013 Ausstellung “Geschichten ohne Grenzen” mit der Künstlerin Ilona Drīliņa im Haus der Europäischen Union, Riga.

 2012 Realisierung eines Kunstprojektes im öffentlichen Raum mit einer Wandmalerei an der Bushaltestelle Apgulde, Lettland.


Gruppenausstellungen 

2022 Frühlingsausstellung der JMB im G. Eliass Museum für Geschichte und Kunst, Jelgava mit dem Titel "Worte in Werken, Werke in Worten"

2021 Teilnahme an der digitalen Ausstellung von ARTBOX PROJECT World 1.0 in Zürich  und in Barcelona 1.0.

2019  Ausstellung der JMB im G. Eliass Museum für Geschichte und Kunst, Jelgava, in der Ausstellungshalle in Cēsis (LV) und in der Joza Ļaudanska Kunstgalerie in Kelme (LT). Im Dezember Teilnahme an der traditionellen Miniaturausstellung ,,St. Kalėda Is Coming’’ in der Galerie "Laiptai" in Šiauliai (LT).

Teilnahme an den digitalen Ausstellungen von ARTBOX PROJECT in Zürich 1.0 im Rahmen der SWISS ART EXPO und in Miami 2.0 während der MIAMI ARTWEEKS.

2018 Frühlingsausstellung der JMB im G. Eliass Museum für Geschichte und Kunst, Jelgava.

2017 Ausstellung der JMB in der Musik- und Kunstschule in Saldus (LV).

2016 Frühlingsausstellung der JMB im G. Eliass Museum für Geschichte und Kunst, Jelgava.

Teilnahme an der Internationalen Kunstausstellung ARTE BINNINGEN, Schweiz.

2015 Frühlingsausstellung der JMB im G. Eliass Museum für Geschichte und Kunst, Jelgava.

Teilnahme mit 5 weiteren Künstlern am Symposium mit Ausstellung zum Thema "Assemblage" in Pärnu, Estland.

2014 Frühlingsausstellung der JMB im G. Eliass Museum für Geschichte und Kunst, Jelgava.

 Seit 2014 Mitglied der Künstlervereinigung Jelgava (JMB) (LV).


Einige online verfügbare Pressemitteilungen

https://lr1.lsm.lv/lv/raksts/kulturas-rondo/izstade-latvija-tik-un-ta-satiekas-petras-derkins-kolazas-un-aiv.a135796/

http://www.lsm.lv/ru/statja/kultura/kilobayt-kulturi-dom-mencendorfa-v-staroy-rige-pogruzilsja-v-kosmicheskuyu-pechal.a149239/

http://studija.lv/?parent=7918

http://ltv.lsm.lv/lv/raksts/23.10.2015-raimonds-licitis-un-petra-derkins-izstade-kosmiskas-skumjas.id58535/

http://nra.lv/latvija/82846-sveiciete-apglezno-autobusa-pieturu-apgulde.htm

http://www.dobele.lv/lv/tourism/vides-objekti/apgleznota-autobusa-pieturas-nojume-apgulde